Klimastadt Bremerhaven Giftmüllbezirk

 

Link zu Facebook
Grundwasser

Gefährdung des Grundwassers durch die Deponie

  1. Die Schutzschicht (geologische Barriere) unter der Deponie ist im Osten nur 20 cm mächtig. Das bedeutet, dass früher oder später belastetes Sickerwasser aus dem Müllkörper in das Grundwasser gelangen kann.
     
  2. Für die Erweiterungsgenehmigung wurden die Anforderungen an die Abdichtungssysteme abgemildert. Nach üblichen Deponiegesetzen müsste die geologische Barriere mindestens 5 m mächtig sein. Warum gilt das nicht auch für Bremerhaven?
     
  3. Durch die Erhöhung des Müllbergs auf 50 m verschärft sich die Setzungsproblematik, Müll ist schon in die geologische Barriere eingedrückt worden. Schüttet man noch mehr Müll auf, so erhöht sich der Druck auf die Schutzschicht und Setzungsrisse können entstehen.
     
  4. Die Deponie enthält eine große Sickerwasserblase mit gelösten Schadstoffen. Die geplante zusätzliche Auflast kann zu einem unkontrollierten Austritt des belasteten Wassers führen.
     
  5. Das Grundwasser unter der Deponie fließt auch in Richtung Bootsteich, der nachweislich mit dem oberflächennahen Grundwasser verbunden ist.
     
  6. Der Grundwasserspiegel sollte nach üblichen Anforderungen mindestens 1 m unter der geologischen Barriere liegen, laut der Bohrprofile steht das Grundwasser aber schon im Müllberg. Wie sicher ist das Grundwasser dann noch vor Schadstoffeintrag?
     
  7. Für die Genehmigung wurde angenommen, dass die bisherigen abgelagerten Stoffe im Altdeponiekörper als „wenig belastet“ einzustufen sind. Zeitzeugen sprechen eine andere Sprache, qualitative Untersuchungen des Müllkörpers gibt es nicht.
Bohrprofil mit Erklärungen

Gutachten über den Untergrund der Deponie und zur Gefährdung des Grundwassers

Gutachten im Auftrag der Bürgerinitiative „Keine Erweiterung Grauer Wall“ (BIKEG)
(Melchior + Wittpohl Ingenieurgesellschaft, Mai 2014)
Gutachtliche Stellungnahme zum Aufbau der geologischen Barriere und zu dem in der Planfeststellung festgelegten technischen Standard der Abdichtungssysteme der Deponieerweiterung
 

Gutachten im Auftrag der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH
(Dr. Pirwitz Umweltberatung, August 2010)
Gefährdungsabschätzung der Altablagerung „Grauer Wall Ostflanke“ in Bremerhaven
 

Gutachten im Auftrag der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH
(Dr. Pirwitz Umweltberatung, August 2010)
Historische Karten und Luftbilder
 

Gutachten im Auftrag der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH
(Dr. Pirwitz Umweltberatung, August 2010)
Profilschnitte
 

Gutachten im Auftrag der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH
(Dr. Pirwitz Umweltberatung, Oktober 2011)
Empfehlungen zur Festlegung der Auslöseschwellenwerte nach § 12 der DepV für die Deponie Grauer Wall in Bremerhaven
 

Gutachten im Auftrag der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft mbH
(Umtec, November 2011)
Ergebnisbericht zu ergänzenden Erkundungen zu den geologischen und hydrogeologischen Standortverhältnissen an der Ostflanke der Deponie
 

Gutachten im Auftrag vom Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Bremen
(Dr. Pirwitz Umweltberatung, September 2008)
Deponie „Grauer Wall“ Bremerhaven-Speckenbüttel
Bewertung der hydrogeologischen Situation der Alt- und Neufläche

 

Belange der Wasserbehörde
 

Grundwasserschutzkarte

nach oben

Nach oben

BIKEG   Wer sind wir   Aktuelles   Berichte d. BIKEG   Presseberichte   Demonstration   Staub   Grundwasser   Abfall- zwischenlager   Planfeststellungs- verfahren   Deponierecht   Spenden   Mitglied werden   Kontakt